Peter Spiegel

Schmetterlingseffekte

Meine verrückte Bildungsbiografie.

2013. Murmann Verlag. 184 Seiten. Gebunden € 16,00

Stimmen zu “Schmetterlingseffekte”:

  • “Es ist schwer vorstellbar, dass es einen Leser, eine Leserin geben könnte, die dieses Buch nicht in helle Aufregung versetzen könnte. Das eigentlich Erregende an diesem Buch ist, dass es aus persönlicher Erfahrung und anhand revolutionärer Bildungsinitiativen zeigt, wie es anders gehen kann. Die Aussicht, dass in Zukunft Bildungskonzepte wirksam werden könnten, die weltweites unbegrenztes, lustvolles Lernen erlauben, ist atemberaubend. Die Lektüre hat mich begeistert wie schon lange nichts.” Susanne Schaup, Rezensentin und Autorin

Wer sieht in der Raupe den Schmetterling, in dem ungelenken Etwas den späteren Überflieger? Peter Spiegel nennt solche Entfaltungswunder “Schmetterlingseffekte”. Er ist überzeugt: Jeder kann lernen, in sich und in anderen das Potenzial zu solchen Mutations- und Entfaltungswundern zu entdecken – und dann freizusetzen. Er ist davon überzeugt, weil er genau dies bei sich selbst ausprobierte, in ständig neuen Selbstversuchen und so erfolgreich, dass sich dies zu einer erstaunlich verrückten Bildungsbiografie addierte.

Ein Beispiel: Bis zum Abi ein Dauer-Abo in Deutsch auf einer Vier mit eklatanten Lese-, Schreib-, Rede- und Kontaktschwächen, heute ein erfolgreicher Autor, Redner und Netzwerker.

Wir können wir für unsere eigene oder Eltern, Erzieher oder Lehrer für die Bildungsbiografie von anderen Menschen lernen, solche Schmetterlingseffekte zu initiieren? Peter Spiegel fahndet seit Jahren nach den tauglichsten Ansätzen und nach den besten Erfolgsbeispielen. Beides verleiht den erfolgreichen Selbstexperimenten die Basis für eine große Übertragbarkeit. Und für mehr: für eine Bildungsrevolution. Als Sozialunternehmer und Leiter von “Bildungsstifter” wirkt er heute maßgeblich daran mit, die deutsche Bildungslandschaft zum Positiven zu verändern.