Franz Alt / Peter Spiegel

Gerechtigkeit

Zukunft für alle. Eine Grundsatzerklärung

2017. Gütersloher Verlagshaus. 192 Seiten. Broschur € 16,99

Stimmen zu “Die 1-Dollar-RevolutionGerechtigkeit”:

  • „Gerechtigkeit ist heute viel mehr als nur ausgleichende Gerechtigkeit. Heute bedeutet Gerechtigkeit, „der optimalen Potenzialentfaltung jedes Menschen gerecht zu werden. Eine überzeugende Leitidee.“ Norbert Copray, Publik Forum
  • “Nicht die Menschen sind dumm – dumm ist vielmehr, Menschen nicht die bestmögliche Bildung zu ermöglichen. So ist es möglich, eine starke Mittelschicht aufzubauen, kleinteiligere, dezentrale Wirtschaftsstrukturen zu schaffen und die Gemeinwohlbilanz als neuen Wertmaßstab einzuführen.” Michael Mücke, Borromäusverein

Wir brauchen eine neue überzeugende Leitidee. So wie es die soziale Marktwirtschaft war, die Wohlstand für alle versprach und erstaunlich gut einlöste. Das vorliegende Manifest des Umweltvisionärs Franz Alt und des Sozialvisionärs Peter Spiegel legt eine solche neue Leitidee vor – für einen realistischen Wohlstand inklusive Frieden mit der Natur, inklusive sinnstiftenden Arbeitens und Lebens, inklusive sozialer Sicherheit und Dynamik, inklusive universeller Teilhabe aller an allen Wohlstandsdimensionen.

Wenn Mesnchen oder Bewegungen oder Regierungen meinen, Gerechtigkeit nur für die eigenen Leute schaffen zu müssen, nur für die eigene Gruppe, Nation, Rasse oder Religion, um diese dann einzäunen, einmauern zu können, der wird grandios scheitern. Denn so droht die Gefahr eines globalen Kampfes aller gegen alle, eines Weltwirtschaftskrieges und mehr.

Sinn und Zweck dieses Buches ist es, deutlich zu machen, was Gerechtigkeit sein kann und heute sein muss: der mit Abstand nachhaltigste und das Entwicklungspotential aller Menschen weitaus am besten entfaltende Zukunftstreibstoff.