Peter Spiegel: Das Terra-Prinzip

Das Ende der Ohnmacht in Sicht. Wirtschaftler werden Revolutionäre. Mit einem Vorwort von Ervin Laszlo. 1996. 235 Seiten. Horizonte Verlag, Stuttgart. Broschur € 10,00.

 

Stimmen zu „Das Terra-Prinzip“

  • „Ein epochales Werk, das zu einer weltweiten Bewusstseinserweiterung führen kann. Ich bin sicher, dass dieses Buch auch im nächsten Jahrhundert große Bedeutung haben wird.“
    Prof. Frederick Mayer, Mitglied des Club of Rome

  • „'Das Terra-Prinzip' ist eines jener seltenen Bücher, das ein genuines Verständnis der Probleme, denen sich die Menschen und Gesellschaften der Gegenwart gegenübersehen, mit konkreten Vorschlägen verknüpft, wie diese angepackt und bewältigt werden können. Es überwindet die tiefe Kluft, die oft die Analyse des Theoretikers vom Rat des Praktikers trennt... Peter Spiegel zeigt, dass jene Überlegungen, die bisher ein positives Handeln blockierten, keine unbedingte Gültigkeit mehr besitzen... 'Das Terra-Prinzip' ist Nahrung für unser Denken, und es ist in der Tat eine reiche Kost.“
    Prof. Ervin Laszlo, Präsident des Club of Budapest

  • „Dieses Projekt erfährt meine aktive Unterstützung.“
    Michail Gorbatschow, Friedensnobelpreisträger

  • „Diese Seiten helfen jedem, eine andere Sichtweise zu bekommen, sie machen Mut, nicht nur moralisch, sondern auch politisch und ökonomisch.“
    Rajan Malaviya, ehem. Sprecher d. Blockfreien Staaten

 
Das Terra-PrinzipDas Terra-Prinzip